Geschichte

 

Ab Auslieferung Die Geschichte ist nicht mehr nachvollziehbar, da das Betriebsbuch im Krieg verloren gegangen ist.
Bekannt ist, dass die Lok am 03.01.1947 bei der Reichsbahndirektion Köln im Einsatz war und bis zur nächsten Hauptuntersuchung 1949
im Werk Schwerte als Kriegsrückstaulok geführt wurde.

Ab 10.03.1949

 Hagen Vorhalle
Ab 06.08..1962 Wuppertal Vohwinkel
Ab 26.05.1968 Hildesheim
Ab 01.02.1969 Lehrte
Ab 26.04.1969 Gelsenkirchen Bismarck und Ausserdienststellung
Ab 24.05.1977 Abgabe an die Hammer Eisenbahnfreunde
Ab Februar 1979 Kalt abgestellt als Denkmal im Maximilianpark Hamm, bis die
Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt die weitere Betreuung übernahm
Ab 31.05.2005 Dauerleihgabe an die Historische Eisenbahn Gelsenkirchen e.V.
Am 09.07.2005 Rückkehr nach Gelsenkirchen Bismarck

 

Technische Daten

Hersteller / Nummer

Borsig GmbH, Hennigsdorf / 15397

Baujahr / Abnahme

1942 / 08.02.1943

Ursprüngliche Bezeichnung

44 1558

Spätere EDV-Nummer

044 556-9

Kessel / Nummer

Firma Zieleniewski u. Fitzner-Gampe AG, Sosnowitz / 10919
Tender Ausgeliefert von Henschel und Sohn, Kassel am 01.11.1941 mit Lok 44 457